Work­shop­ziele für Teams

  • Bes­sere Zusam­men­ar­beit
  • Bes­sere Kom­mu­ni­ka­tion
  • Alter­na­tive Hand­lungs­wei­sen fin­den und am Modell tes­ten
  • Neue Team­mit­glie­der an Bord neh­men
  • Team­buil­ding für High-​​Performance-​​Teams
  • Und ähn­li­che The­men mehr


Effek­tive Mee­tings

Die Agenda eröff­net und das Pro­to­koll schließt den Vor­gang „Mee­ting“. Zwi­schen die­sen Eck­punk­ten kann es span­nend oder lang­wei­lig sein, effek­tiv genutzte Zeit oder ein sinn­lo­ses Sich-​​im-​​Kreis-​​Drehen. Im Work­shop ent­wi­ckeln die Teil­neh­mer ein für sie pas­sen­des Mee­ting­kon­zept, ler­nen die Grund­la­gen für erfolg­rei­che Mee­tings und hilf­rei­che Tools ken­nen.

Teament­wick­lung

Der Work­shop rich­tet sich an Teams, die sich ent­wi­ckeln und ihr Mit­ein­an­der üben möch­ten. Im Work­shop lernt sich das Team in einem ande­ren Zusam­men­hang ken­nen. Je nach Ziel­set­zung wer­den ein­zelne Aspekte im Work­shop inten­siv bear­bei­tet. Es wer­den Tools aus dem Team Coa­ching und LEGO® SERIOUS PLAY® method and mate­ri­als ein­ge­setzt. Die Teil­neh­mer ler­nen ein­fach anwend­bare Tools ken­nen, die sie wäh­rend des Work­shops aus­pro­bie­ren.

Schnup­per­work­shop

LEGO® SERIOUS PLAY® method and mate­ri­als ist „Den­ken mit den Hän­den“. Bear­bei­ten Sie eine kon­krete Fra­ge­stel­lung mit die­sem Tool und ler­nen Sie es zum Super-​​Spar-​​Tarif in unse­rem Halbtages-​​Schnupperworkshop ken­nen. Machen Sie sich ein eige­nes Bild davon, wel­ches Poten­zial darin schlum­mert und bil­den Sie sich Ihr eige­nes Urteil anhand greif­ba­rer Erfah­run­gen. LEGO® SERIOUS PLAY® method and mate­ri­als ist eine ange­lei­tete Denk-​​, Kom­mu­ni­ka­ti­ons– und Pro­blem­lö­sungs­tech­nik für Orga­ni­sa­tio­nen, Teams und Ein­zel­per­so­nen.

Mode­ra­tion

Mee­tings bin­den Man­power. Des­halb ist es gerade bei kom­ple­xen The­men oder bei gro­ßen Gre­mien wich­tig, schnell und effek­tiv hand­feste Arbeits­er­geb­nisse zu erzie­len. Externe Mode­ra­tion hilft dabei. Externe Mode­ra­tion ist neu­tral und emo­tio­nal unbe­tei­ligt. Das bringt Ruhe in den Pro­zess. Externe Mode­ra­tion spart Zeit, Ner­ven und damit Geld.