Making of „Phra­se­n­alarm“

Wie ent­stand mein Wer­be­film? Wel­che Gedan­ken führ­ten zur Idee? Die­ser 2:42 Minu­ten dau­ernde Spot gibt dar­auf einige Ant­wor­ten. Von der Pla­nung zur Idee, über Dreh­buch und Sto­ry­bord zum fer­ti­gen Film.

Phra­se­n­alarm in Mar­com City

Ein Wer­be­film zum Schmun­zeln für die Dienst­leis­tung Ghost­wri­ter und Texter,speziell für Tech­nik und Indus­trie. Denn die Ghost­wri­te­rin ist Dipl-​Ing E-​Technik und das Dreh­buch stammt aus ihrer Feder. Dies ist indi­rekt auch ein Wer­be­film für die Dienst­leis­tung Dreh­buch schrei­ben.

Span­nende Videos sind eine ver­gnüg­li­che Ver­pa­ckung für Ihre tech­ni­schen Daten. Filme spre­chen viele Sinne an. Der Spaß beim Anschauen schleust die Mar­ke­ting­bot­schaft direkt in den Kopf Ihres Kun­den ein.

Die Rea­li­tät
Oft sind Fir­men­vi­deos nur Hör­spiele mit Bild. Jemand hält eine Kamera auf einen Men­schen, der über die Firma, das Pro­dukt oder die Dienst­leis­tung erzählt. Typi­scher­weise mal eben schnell auf der Messe gedreht. Im bes­ten Fall gut geschnit­ten. Sel­ten mit span­nen­der, erkenn­ba­rer Story. Meis­tens viel zu lang. Fast immer gäh­nend lang­wei­lig. Hand aufs Herz, sehen Sie sich sol­che Filme wirk­lich über meh­rere Minu­ten an? Nein? Warum sollte es dann ihr Kunde frei­wil­lig tun?

Tschüss Lan­ge­weile, will­kom­men Unter­hal­tung
Tech­nik ist span­nend. Pro­dukte und Dienst­leis­tun­gen lösen immer eine Auf­gabe. Es ste­cken Geschich­ten in den Anwen­dungs­fäl­len. Aber auch die Eigen­schaf­ten Ihres Pro­duk­tes las­sen sich fes­selnd oder unge­wöhn­lich prä­sen­tie­ren.

Ich ver­pa­cke Ihre tech­ni­schen Fak­ten in Dreh­bü­cher
Zuerst beschäf­tige ich mich mit dem Prot­ago­nis­ten, Ihrem Pro­dukt. Dar­aus ent­ste­hen Ideen für eine sprit­zige Geschichte. Gefällt Ihnen einer die­ser Plots, ver­wandle ich diese Geschichte in ein Dreh­buch. Gemein­sam mit Video­pro­duk­ti­ons­fir­men ent­steht dar­aus ein Film mit Zug­kraft. Kurz, kna­ckig, prä­zise.

Gute Videos
Im Film erzäh­len Bil­der die Story. Gute Videos unter­hal­ten und infor­mie­rengleich­zei­tig. Musik, Text, Bild, Schnitt, Kame­ra­füh­rung ver­schmel­zen zum Gesamt­er­leb­nis. Gute Videos haben eine Story als roten Faden. Sie erzeu­gen posi­tive Gefühle für Pro­dukt und Unter­neh­men. Sie ver­bin­den Unter­hal­tung mit Infor­ma­tion. Hin­ter einem erfolg­rei­chen Video ste­hen eine gute Idee, ein­bril­lan­ter Plot und ein kos­ten­op­ti­mier­tes Dreh­buch.

Nicht zuviel auf ein­mal
Meine Erfah­rung: Zwei Minu­ten guten Film schaut man sich gerne an. Fünf Minu­ten inves­tiert man nur, wenn es wirk­lich span­nend ist. Ein oder zwei Bot­schaf­ten pro Video sind genug. Auch beim Film gilt: weni­ger ist mehr.


Pro Con­tra
  • Trans­por­tiert Bot­schaf­ten schnel­ler, denn es spricht viele Sinne an
  • Schlecht gemachte Videos wer­den igno­riert
  • Man sieht lie­ber einen kur­zen, guten Film, als Texte zu lesen
  • Gute Videos brau­chen krea­tive Pla­nung und Pro­duk­ti­ons­vor­be­rei­tung.
  • Baut Image auf
  • Ein gutes Video lebt von der Idee, der Story. Das kos­tet Zeit
  • Ist ein moder­ner Weg der Kun­den­an­spra­che

Die Lösung
Dreh­buch­au­to­rin mit krea­ti­ven Ideen

Kon­takt
info@​makomti.​eu


So funk­tio­niert unsere Zusam­men­ar­beit:
1. Sie brau­chen einen Film für:

  • Eine wich­tige Messe
  • Die Web­seite
  • Eine Tagung

2. Sie erzäh­len mir die Mar­ke­ting­aus­sage, die Sie visua­li­sie­ren möch­ten

  • Eigen­schaf­ten eines Pro­duk­tes
  • Inter­es­sante Anwen­dung
  • Tech­ni­sche Ver­bes­se­rung
  • Lösung einer tech­ni­schen Fra­ge­stel­lung
  • Details, die Sie ins Ram­pen­licht stel­len möch­ten

3. Ich ent­wickle eine Geschichte, die sich im Video umset­zen lässt

  • Aus Ihren Aus­sa­gen kris­tal­li­siere ich eine prä­zise Bot­schaft her­aus. Das wird die Grund­lage für die wei­tere Arbeit. Ein Brie­fing­for­mu­lar hilft dabei.
  • Danach rei­fen eine oder meh­rere Ideen für eine schlüs­sige Argu­men­ta­ti­ons– und Hand­lungs­kette und ihre Visua­li­sie­rung.
  • Diese Ideen stelle ich Ihnen in geeig­ne­ter Form vor.
  • Über­zeugt Sie eine Idee, wird sie Grund­lage des Dreh­bu­ches.

4. Ich schreibe das Dreh­buch

  • Hand­lung
  • Dia­loge
  • Cha­rak­tere
  • Und was alles sonst noch dazu gehört …

5. Für die Pro­duk­tion arbeite ich mit Pro­duk­ti­ons­fir­men zusam­men.